Ab sofort gilt für OBERACKER ...

Liebe Oberäcker Gemeindeglieder,

wie Sie alle wünschen sich auch alle Mitglieder des KGR sehr, dass wir bald wieder in unserer schönen Andreaskirche präsentisch Gottesdienste feiern können. Wir haben eingehend diskutiert, wie wir diese Frage verantwortungsbewusst lösen. Beschlossen haben wir in unserer Sitzung am 21. April 2021, die Inzidenzwerte des Landkreises und das Infektionsgeschehen in Kraichtal weiterhin aufmerksam zu beobachten. Ab sofort gilt für Oberacker: Sollte der Inzidenzwert im Landkreis in der Woche vor einem Sonn- oder Feiertag mindestens drei Tage hintereinander über 150 liegen oder die Zahl der aktuell Infizierten in Kraichtal 35 oder mehr betragen, setzen wir aus Vorsicht die Präsenzgottesdienste aus. In diesem Fall laden wir sehr herzlich zum Gottesdienst über Zoom ein. Der Zugangslink zum Zoomgottesdienst wird auf Homepage und Facebookseite der Kirchengemeinde veröffentlicht. Sie benötigen hierfür einen internetfähigen PC oder Laptop oder Tablet oder ein Smartphone mit Internetzugang. Es ist nicht nötig, ein Programm auf Ihren PC zu laden. Den Zugangslink muss man lediglich anklicken.

Bei einem Zoomgottesdienst können sich alle sehen, die eine Kamera an ihrem PC installiert und diese eingeschaltet haben. Man kann aber auch ohne Kamera teilnehmen und dennoch die anderen am Bildschirm sehen und über die Lautsprecher des eigenen Gerätes hören.

Ein zusätzliches Zeichen für alle wird sein, dass an einem Tag, an dem wir Gottesdienst in Präsenz feiern können, die Glocken zum Gottesdienst einladen werden.

Natürlich bedeutet diese Entscheidung, dass wir die Sachlage sehr genau beobachten und immer wieder neu entscheiden müssen. Aber dieser Schritt scheint uns richtig und verantwortlich zu sein. Die Pandemie verlangt uns allen viel Flexibilität in allen Bereichen ab; langfristige Planungen sind kaum möglich oder geschehen mit dem Bewusstsein, dass während der Planung nicht sicher ist, ob es jemals eine Umsetzung des Geplanten geben kann.

Unser Ziel ist es, gemeinsam Gottesdienst zu feiern, Gottes Wort zu hören, Stärkung für den Alltag zu erfahren, mit einander und füreinander zu beten, unseren Gott zu loben und uns zu vergewissern, dass wir in SEINER Hand behütet bleiben. Auch wenn wir auf präsentische Gemeinschaft verzichten müssten und uns am Bildschirm bei einem Zoomgottesdienst sehen, können wir das tun. Unser Gott ist auch dann bei uns. Und wir alle freuen uns schon sehr auf die Zeit, wenn wir uns mit all diesen Fragen nicht mehr beschäftigen müssen und einfach als Gemeinde leben dürfen. Vertrauen wir unserem himmlischen Vater, dass er immer einen Weg zu uns finden wird und bitten wir ihn in unseren Gebeten darum, dass er uns behütet durch diese Zeit bringen möge! Im Namen aller KGRs grüßt Sie herzlichst Ihre Pfarrerin Stefanie Nuß